Betriebliches Gesundheitsmanagement: verschiedene Definitionen

Definitionen von BGM

Es werden für das BGM derzeit eine Reihe von Defintionen verwendet. Allen diesen Defintionen fehlen jedoch verschiedene Elemente, um ein umfassendes, nachhaltiges BGM zu definieren .

Beispiele für BGM – Definitionen:

„Betriebliches Gesundheitsmanagement ist die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblicher Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Beschäftigten“  (Wienemann, 2002)

Kommentar: Diese Definition stützt sich ausschließlich auf die „betrieblichen Prozesse“

„Systematische sowie nachhaltige Schaffung und Gestaltung von gesundheitsförderlichen Strukturen und Prozessen einschließlich der Befähigung der Organisationsmitglieder zu einem eigenverantwortlichen, gesundheitsbewussten Verhalten.“ (DIN SPEC 91020)

Kommentar: Diese Definition bezieht die „Organisationsmitglieder“ (kein Treffer beim Duden!) mit ein, vernachlässigt aber die „Partizipation“.

„Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung  betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten. Sie sollen den Beschäftigten und dem Unternehmen gleichermaßen zugutekommen.“ (wikipedia, 08.01.2012)

Kommentar: Auch wiki hat – zumindest in der Defintion – die „Partizipation“ noch nicht als wesentliches Defintionskriterium für ein BGM eingeschlossen.

Vorschlag einer Definition Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung  betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten. Dabei stehen die möglichst weitgehend selbst- und mitbestimmte Gestaltung der Arbeitswelt, eine wertschätzende Führungskultur und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess im Mittelpunkt des BGM. Nachhaltigkeit ist in diesem Prozess das Ergebnis der Übereinstimmung von betrieblicher Wirklichkeit und betrieblichen Zielen und Visionen zur Gesundheitsförderung, der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Arbeit und Gesellschaft.

Kommentare und Verbesserungen erwünscht!

 

Besuchen Sie auch unseren BLOG: BGM-eup.de

Schreibe einen Kommentar