Kein Auskunftsanspruch des nichtberücksichtigten Bewerbers

EuGH (Zweite Kammer), Urt. v. 19.4. 2012 – C-415/10

„Richtlinien 2000/43/EG, 2000/78/EG und 2006/54/EG – Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf – Arbeitnehmer, der schlüssig darlegt, dass er die in einer Stellenausschreibung genannten Voraussetzungen für eine ausgeschriebene Stelle erfüllt – Anspruch dieses Arbeitnehmers auf Auskunft darüber, ob der Arbeitgeber einen anderen Bewerber eingestellt hat“.

Quelle: curia.europa

Download des Urteils: EuGH (Zweite Kammer), Urt. v. 19.4. 2012 – C-415/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 5