Erforderlichkeit der Schulung für den Wahlausschuss

Obwohl sehr viele der Betriebsratswahlen angefochten werden könnten, geschieht dies in der Realität eher selten.

Dennoch ist eine solche Anfechtung mehr als ärgerlich! (Zuletzt: Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 12. Juni 2013 – 7 ABR 77/11)  Daher tragen Wahlvorstände eine große Verantwortung für eine korrekte Wahldurchführung. Denn, wenn eine Wahlanfechtung geschieht, ist eine Neuwahl immer mit zusätzlicher Arbeit, Ärger und auch Kosten verbunden.

Höchstrichterlich ist der Anspruch auf eine Schulung für alle Mitglieder des Wahlausschusses  lange entschieden. Es macht Sinn diesen Anspruch auch umzusetzen und ggf. durchzusetzen.

Folgende links gibt es zu diesem Thema in diesem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

34 + = 39