Unterrichtungsanspruch über Zielvereinbarungen

Nach § 4 Nr. 1 ArbSchG muss der Arbeitgeber die Gefährdungen der Gesundheit möglichst vermeiden bzw. kleinhalten. Um diese Gesichtspunkte im konkreten Fall kompetent auf gesundheitliche Gefährdungsfaktoren überprüfen und daraus ggf. Schlussfolgerungen für die Wahrnehmung der Rechte nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG bzw. § 88 Nr. 1 BetrVG ziehen zu können, ist es erforderlich, dass der Betriebsrat die begehrten Informationen über „einfachen Zielvereinbarungen“ erhält. » Unterrichtungsanspruch über Zielvereinbarungen ...